Mme A. Labbey

Mme A. Labbey

19,99 EUR

inkl. 10.7 % MwSt. zzgl. Versandkosten



Artikeldatenblatt drucken

 

Mme A. Labbey

Damaszener-Rosen bilden eine kleine, überschaubare Rosen-Klasse von etwa 20 verschiedenen Sorten, die derzeit noch im Handel zu bekommen sind: Die Anzahl hängt sehr davon ab, welche Rosen man aufgrund welcher Eigenschaften zu den Damaszenern zählen will und welche nicht. Diese hier, die gute Mme A. Labbey, die als Synonym auch Mme L'Abbey führt, gehört zu den ganz, ganz seltenen Damaszenern.
Ich weiß noch, dass ich diese Rose erstmalig in einem Spätsommer gesehen habe.
Die Rose war als Einmalblüherin mit ihrem Flor natürlich längst schon durch. Dennoch war sie mir sofort aufgefallen, weil sie einen ganz besonders urigen, aber dabei auch sehr harmonischen Strauch bildete, mit vielen, vielen parallel nach oben strebenden Trieben.
Die Blüte ist auf dem Bild gezeigt und diese Blüte duftet auch noch angenehm, aber ich denke doch, man sollte sich diese Rose in erster Linie wegen des Strauches zulegen, vorausgesetzt, man hat den Platz dafür, denn Mme A. Labbey kann ungeschnitten gute 2,50 m hoch werden.
Es ist die ideale Besetzung für den weitläufigen Landschaftsgarten, denn die Rose ist sehr robust und weder frost- noch pilzempfindlich.
Für den Anfänger im Rosensammeln ist diese Rose - so hübsch sie ist - eher nichts, da gibt es zugänglichere Sorten, aber wer bei einiger Kennerschaft das Besondere sucht, ist hier genau richtig.

Manche Damaszener-Rosen können Ausläufer bilden, Mme A. Labbey gehört durchaus dazu, wenn die Bedingungen günstig sind, bleibt dabei immer leicht beherrschbar.
Wer mag, kann diese Ausläufer in Oktober / November von der Mutterpflanze abtrennen und auspflanzen oder als Geschenk auftopfen.

Mme A. Labbey


------------------------------------------------------------------------------------------------------

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Willkommen!

Newsletter

E-Mail-Adresse:

... kann über dieses Textfeld auch jederzeit wieder abbestellt werden.