Alain Blanchard

Alain Blanchard

17,99 EUR

inkl. 10.7 % MwSt. zzgl. Versandkosten



Artikeldatenblatt drucken

 

Alain Blanchard

wird teilweise auch als Centifolia geführt, aber da es sich um eine Fundrose handelt, die 1839 von Vibert auf den Markt gebracht wurde, und da der gesamte Charakter eher der einer Gallica-Rose ist, darf man da seine Zweifel haben.
Typisch für diese Rose sind die helleren Einschlüsse in den Blütenblättern - es gibt nur wenige Rosen mit einem so hohen Wiedererkennungswert. Der Duft dieser Blüten ist ausgesprochen gut, da könnte man wirklich etwas Centifolien-Abkunft vermuten.
Der Strauch wird etwa 1,50 m hoch und breit, man kann ihn durch etwas Rückschnitt als sehr kompakten Busch in 1,20 m Höhe halten.
Die Pflanze hat einige Vorzüge, die sie anderen gegenüber auszeichnet und sie zu einer der beliebtesten historischen Rosen überhaupt gemacht hat, sie ist nämlich sehr gut frosthart und außerordentlich gut pilzresistent, wie es unter anderem ein Vergleichstest im Botanischen Garten von Montreal bestätigt hat. Und dann ist da noch ein stattlicher Hagebuttenschmuck zu nennen, was sicherlich der Vogelwelt über Winter sehr zusagen wird.
Alain Blanchard ist eine sehr gute, pflegeleichte Rose, die ich deshalb insbesondere den Neuhinzugekommenen unter den Rosenfreunden empfehlen möchte - da kann man eigentlich nichts falsch machen.
Zudem treiben wurzelechte Exemplare unter günstigen Umständen gelegentlich Ausläufer, die man in Oktober / November von der Mutterpflanze abtrennen und auspflanzen oder als Geschenk topfen kann.


------------------------------------------------------------------------------------------------------

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Willkommen!

Newsletter

E-Mail-Adresse:

... kann über dieses Textfeld auch jederzeit wieder abbestellt werden.